Seite:  Basteln für Feste  Jüdische Feste  Channukka  Channukka ausführlichNicht eingeloggt | Einloggen

 

            Chanukka (Das Lichterfest)

 

von Marcel Lengen 

 

Mein Großonkel ist in der jüdischen Gemeinde in Kassel. Bei unserem Gespräch setzt er immer, wenn von Gott die Rede ist, eine Kippa auf.

Ich habe mich für das jüdische Fest „Chanukka“ interessiert, weil dieses

Fest zur gleichen Zeit gefeiert wird, wo die Christen Weihnachten feiern.

 

                
 

An Chanukka wird das jüdische Lichterfest gefeiert, als Zeichen der Erneuerung.  Der Grund, warum die Juden dieses Fest feiern, ist die Vertreibung der Griechen aus dem Tempel von Jerusalem durch die Makkabäer   im Jahre 167 v. Chr.

Die Griechen hatten nämlich den Tempel besetzt  und unreine Tiere 

( z .b Schweine), hinein getrieben, und den Altar zerstört. Dadurch wurde der Tempel entweiht. Dann kamen die Makkabäer und trieben die Griechen mit ihrem Vieh aus dem Tempel. Sie wollten den Altar wieder aufbauen und den Tempel reinigen. Dazu mussten sie zuerst das heilige Licht in der 7armigen Menora wieder anzünden.  Im Tempel fanden sie nur noch ein Fass mit heiligem Öl mit dem die Menora zum Leuchten gebracht wurde. Dieses Öl hätte nur noch für einen Tag gereicht. Und da geschah ein Wunder, das Öl reichte dann für 8 Tage.

Denn es dauerte immer 8 Tage um neues Öl aus Oliven herzustellen. Nachdem aber das Öl 8 Tage reichte, gab es auch wieder neues Öl. Und der Tempel konnte wieder hergestellt und neu eingeweiht werden.

Der 25 Chislev ist der Tag an dem Chanukka beginnt, so steht es im alten Testament, im 2. Buch Makkabäer im 10. Kapitel, Vers 5.

“Und Gott schickte es also , dass an dem Tage der Tempel gereinigt ward, an welchem ihn die Heiden verunreinigt hatten, nämlich am fünfundzwanzigsten Tage des Monats Chislev.“

Der Monat Chislev ist der 3 Monat nach dem jüdischen Kalender. Er fällt nach unserem Kalender in die Weihnachtszeit. 

 

Mit dem Sonnenuntergang am Abend  beginnt der nächste Tag

( so steht es im  1. Buch Mose, 1. Kapitel, Vers 5 . (“Da ward aus Abend und Morgen der 1 Tag.“)

 


Darum wird am Vorabend des 25. Chislev  bei Sonnenuntergang die 1. Kerze gezündet.

Die Chanukkija, das ist der Chanukka-Kerzenhalter,  besteht aus 8 Kerzen und einer Nebenkerze, namens „Schamasch“.

Am Vorabend des 25 Chislev wird als erstes der Schamasch angezündet und danach wird mit dem Schamasch die 1. Kerze auf der rechten Seite gezündet .Danach wird der Segen über die Chanukkija gesprochen.

 

Der Segen lautet in Hebräisch :

Baruch ata adonai eloheinu melech haolam ascher kitschanu bemitzwotan wetziwanu lehatlik ner schel Chanukka

 

Das heißt auf Deutsch:

Gelobt seist du, Ewiger, unser Gott, König der Welt, der du uns geheiligt durch deine Gebote und uns befohlen , die Chanukkija anzuzünden .

Am 2.Abend werden 2 Kerzen in die Chanukkija von rechts nach links gesteckt und in der gleichen Reihenfolge angezündet und so geht es weiter, bis am 8.Abend alle Kerzen brennen.

 Nachdem der Segen gesprochen wurde singen alle zusammen Chanukkalieder und dann wird gegessen. Es wird gegessen, was man in Öl backen kann. z.B. Latkes das sind Kartoffelpuffer oder Sufganijot, das sind Krebbeln oder Berliner .Da man an diesem Abend Sachen, die in Fett gebacken werden, isst,  kann man kein Fleisch essen, da in den gebackenen Sachen auch Milch enthalten ist. Da mein Großonkel an diesem Tag auch etwas Kräftiges essen möchte, macht er sich ein Fischfondue und Pommes Frites, weil er den Fisch und die Kartoffeln in Öl backen kann.


Nachdem gegessen wurde, wird mit dem Dreidel gespielt. Der Dreidel ist ein Kreisel mit 4 Seiten auf denen jeweils ein hebräischer Buchstabe geschrieben ist.

Die 4 Buchstaben heißen:

nun, gimel, hej, schin.

Diese Buchstaben sind die Anfangsbuchstaben für die hebräischen Worte „Ness gadol haja scham.“ Das heißt zu deutsch, ein Wunder ist geschehen.

Für das Spiel haben sie eine andere Bedeutung, nämlich:

Nun bedeutet  „nimm nichts“

Gimel bedeutet  „nimm alles“.

Hej  bedeutet  „nimm 2“

Schin bedeutet  „gib 2 „

 

An Chanukka bekommen die Kinder kleine Geschenke. Die Familien treffen sich in der Synagoge und bringen ihre Chanukkija mit. Man darf an Chanukka nicht arbeiten, weil es ein Feiertag ist.

 

Die 3 wichtigsten Christlichen Feste sind fast immer zu der gleichen  Zeit, wie die 3 wichtigsten jüdischen Feste

Zum Beispiel:

Ostern  und Pessach sind beides Auferstehungs.- und Erneuerungsfeste.

49 Tage nach Ostern ist Pfingsten

 

An diesem Tag kam in Jerusalem der heilige Geist über die Jünger, so dass sie alle in der selben Sprache predigen konnten, und alle  Menschen sie verstanden.

 

49 Tage nach Pessach ist Schawuot = Die Offenbarung des Geistes Gottes .

An diesem Tage brachte Moses die 10 Gebote, die er von Gott am Berg Sinai empfangen hatte, zu seinem Volk Israel.

 

Weihnachten ist das Fest des Lichtes, dass durch die Geburt von Jesus in die Welt gebracht wurde.

Chanukka  ist das Lichterfest der Juden, wie ich es beschrieben habe.

 

Spielanleitung für das Dreidelspiel.

Jeder Mitspieler bekommt 20 Taler Chanukkageld (oder Nüsse oder Smarties) und legt in die Schale 2 Stück  hinein. Dann beginnt der Jüngste mit dem Spiel. Wenn der Dreidel gedreht ist und liegen bleibt, sieht man oben auf  Seite einen hebräischen  Buchstaben, und handelt danach.


Wenn keine Münzen mehr in der Schale vorhanden sind, dann muss jeder Spieler 2 Münzen in die Schale geben.

 

 

Folgende Literatur habe ich zu dieser Arbeit benutzt:

 

Die Heilige Schrift ( Württembergische Bibelanstalt Stuttgart, 1941

Übersetzung von Dr. Martin Luther

 

Die Chanukkageschichte von Uwe C. Lengen  2002

 

Bibel Lexikon von Prof. Dr. Herbert Haag, Tübingen

St. Benno-Verlag GmbH Leipzig 1968

 

© 2017 Integrierte Gesamtschule Stierstadt
Creative Commons: Einige Rechte vorbehalten